Spielberg - Österreich 2017

Wenn der rote Bulle ruft

Ja, wenn der rote Bulle ruft, dann wartet eines der Highlights des Jahres auf uns. Vor allem für die Journalisten und Fotografen, denn es gibt im Gegensatz zu allen anderen Grand Prixs wunderbares Essen vom Buffet und Getränke satt, Red Bull versteht sich :-)  Allein deswegen lohnt sich schon die weite Anreise.

Apropos Anreise. Rund 625km sind es "nur", aber was für 625km! Ein Großteil Landstraße durch Tschechien mit allerlei Baustellen usw. Hinzu noch relativ bequem, Google Maps sei dank, mit rund 7 Stunden, rückzu schlugen gleich mal knapp 8 Stunden zu buche. Da wirste sozusagen bleede ;-)

Am Freitag sollte dann die Action losgehen. Wie immer top motiviert raus an die Strecke. Der Gute-Laune-Pegel sank relativ schnell als der Autofokus einfach nicht begriffen hat, dass die Motorräder sich doch tatsächlich auch von der Kamera wegbewegen können. Er stellte einfach nicht scharf und mein Puls stieg.....

Weiter sollte es gehen zur nächsten Fotostelle, viel Zeit war nicht mehr. Dort angekommen fuhren alle gemütlich in die Box. Hab ich mich in der Zeit geirrt? Nein, es fing irgendwo an der Strecke an zu regnen. Toll, da stehste nun. Egal, als nächstes MotoGP. Jonas brauche ich unbedingt an dieser Stelle. Wie zu vermuten kam natürlich kaum jemand, weil es ja nass war. Dazu muss man wissen, dass die Bedingungen für das geplante Foto perfekt waren weil es bewölkt war, mit Sonne funktioniert es nicht, da dann sofort alles flimmert. Ein Blick nach oben verrät, es zieht auf, ich ahne schlimmes.

Und natürlich, JACKPOT. Volle Sonne und wer kommt vorbei? Jonas. Geplanter Megashot also im Eimer. Sinnlos. Mein Hals tut schon weh vom Kopfschütteln. Die Zeit verrennt, es geht zum nächsten Punkt, die Blümchen-Fotos. Wer dreht wieder durch? Der Autofokus. Also Runde für Runde wieder Dauerfeuer, damit überhaupt mal was sitzt. Der dritte geplante Fotopunkt ist damit hinfällig weil die Zeit rum ist. Meine Laune ist entsprechend sehr...naja. Glücklicherweise bietet das Buffet genügend Möglichkeiten zum Frustfressen.

Samstag. Siehe da, Motivation wieder da und es läuft auch besser. Einige Dinge vom letzten Jahr gleich nochmal in leicht geänderter Form umgesetzt. Perfekt. Abends falle ich totmüde ins Bett. Der Tag hat Energie gekostet, selbst Red Bull konnte nicht mehr helfen.

Sonntag. Race Day. Das Warm up schieße ich wie letztes Jahr aus dem MediaCenter im 3. Stock. Der Unterschied ist nur, dass es letztes Jahr geklappt hat, dieses Jahr sind ganze 5 Bilder rausgekommen, von einer Stunde fotografieren. Also schnell noch ein Frustfrühstück reingeleiert und schon gehts los in Moto3 Grid. Alles läuft super. Für Moto2 habe ich dann noch ne Idee und mache den Start aus dem MediaCenter. Ein riskanter Plan aber er geht auf und es kommt ein geiles Bild mit Lüthi als Hauptakteur raus. 

Der Rest der Rennen läuft wie gewohnt. Bei der MotoGP fühle ich mich dann etwas an Brünn erinnert als Jonas dort das zweite mal aus der Box fuhr. Meine Lust am Fotogrfieren ließ auf einmal seeehhhr stark nach. Genauso hier wieder, auf einmal fehlte er. Als dann Rossi auch noch zurückfiel, musste ich gleich wieder ans Buffet denken um mich selbst wieder aufzubauen ;-)

Ein weiteres Highlight des Tages war, dass mein Handy nicht mehr zu laden ging. Kein Ding, dachte ich mir, das gute alte I-Phone, was ich zur Sicherheit immer mit habe, wirds schon richten. Profi wie ich bin, ließ ich mir mit dem SIM-Kartentausch Zeit bis Montag früh halb 5. Sozusagen ganz schlau um dann festzustellen, dass das Teil auch nicht geht, weil mal wieder ein Updaten gemacht werden müsste. Ohne WLAN vom MediaCenter aber nu ni mehr machbar.

Und so fährt der gute Ronny von einem mehr oder weniger durchwachsenen Wochenende mit ein paar Kilo mehr auf den Hüften nach Hause. Ein paar Bilder sind am Ende doch noch übrig geblieben, die ihr hier in der Galerie sehen könnt.

Darauf ein Red Bull

 

Euer Ronny

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Sensationell

    Toller Blog, super Bilder. Das Format gefällt mir :-)